gbu_front2_Bruno_ScheeL.jpg

15.11.2016: Ausgleichsmaßnahme im Rahlbruch beendet

Im Rahmen einer Ausgleichsmaßnahme der Stadt Porta Westfalica auf einer NABU-Fläche im NSG Rahlbruch konnte ein stark vermülltes Gelände der Natur zurückgegebn werden. Wo einst in Beton eingefaßte Fischteiche, Schreberhütten und Unrat die Landschaft quälten, finden sich nun naturnahe Lichtteiche. (Bilder, T.Kutter)

 


 

Das Projekt 'Stärkung und Vernetzung von Gelbbauchunken-Vorkommen in Deutschland' wird im Rahmen des Bundesprogramms Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefördert.

leben.natur.vielfalt das Bundesprogramm   Logo Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit   Bundesamt für Naturschutz